Forum

Namensrecht in der Ehe

Eine nicht unwesentliche Frage, die sich jedes Paar vor der standesamtlichen Hochzeit stellen sollte: Für welchen Familiennamen entscheiden wir uns? Seit 1994 stehen Verlobten in Deutschland die folgenden Möglichkeiten zur Auswahl.

  • Gemeinsamer Familienname

Beim gemeinsamen Familiennamen handelt es sich um die ganz klassische Variante. In den meisten Fällten fällt die Entscheidung auf den Familiennamen des Mannes. Es kann aber auch der Name der Frau gewählt werden. Die Entscheidung kann nach der Trauung nicht widerrufen werden.

Beispiel:
Aus Herrn Huber und Frau Mayer wird
Herr Huber und Frau Huber.

  • Doppelname

Bei dieser Variante kann der Doppelname nur von einer Person geführt werden. Behält der Mann seinen Namen, kann die Frau einen Doppelnamen führen und umgekehrt. Die Reihenfolge der Namen bei dem Doppelnamen kann frei entschieden werden. Die Kinder übernehmen den Namen der Person, die keinen Doppelnamen führt.

Beispiel:
Aus Herrn Huber und Frau Mayer wird
Herr Huber und Frau Mayer-Huber.
Die Kinder heißen Huber.

  • Zwei Namen

Bei dieser Option behalten beide Partner ihren jeweiligen Namen. Für die Kinder muss sich das Paar dann auf einen der beiden Namen festlegen.

Beispiel:
Herr Huber und Frau Mayer behalten ihre Namen.
Die Kinder heißen alle Huber oder Mayer.

Nach oben